Fliegen Flugausbildung Idaflieg

Kunstflug-/TMG Lehrgang der Idaflieg in Aalen

Nach dem Erhalt der Pilotenlizenz muss die fliegerische Ausbildung nicht zu Ende sein. Durch das Erlangen von weiteren Berechtigungen können neue Herausvorderungen gesucht und der fliegerische Horizont erweitert werden. Für die Berechtigung zum Segelkunstflug und zum verantwortlichen Führen von Reismotorseglnern veranstaltet die Idaflieg regelmäßig Lehrgänge.

Dank einiger engagierte Idaflieger konnte auch dieses Jahr doch noch vom 19. bis 27. September ein kombinierter Kunstflug/TMG-Lehrgang stattfinden. Schauplatz war der Flugplatz Aalen-Elchingen, der von früheren Idaflieg-Sommertreffen noch gut bekannt ist. Das Wetter war vor allem zu Beginn der Woche hervorragend, zum Ende hin wurde es dann doch herbstlicher. Für den Kunstflug standen drei Doppelsitzer und zwei Einsitzer zur Verfügung. An sechs Flugtagen konnten von den teilnehmenden braunschweiger Akafliegern zwei neue Kunstflugberechtigungen, eine TMG-Berechtigung und einige Leistungsabzeichen für den Segelkunstflug erflogen werden.

Mit der Berechtigung für Reisemotorsegler hat man auch als SPL-Pilot die Möglichkeit, mal ohne vorhandenen Aufwind Strecke zu machen und „einfach wohin zu fliegen“. Außerdem kann man hier Stunden für eine Schleppberechtigung und die Erlangung einer „richtigten“ Motorfluglizenz sammeln. Kunstflug ist eine eigene Sportdisziplin im Segelflug mit Wettbewerben und benötigt ebenfalls eine eigene Berechtigung. Darüber hinaus lernt man hier gut die Grenzbereiche des Fliegens kennen und beschäftigt sich genau mit der Reaktion des Flugzeuges auf Steuereingaben.