SB 5

SB 5

Vor über 60 Jahren erdacht — etwa 40 Exemplare fliegen noch



Die SB 5 war der erste Prototyp der Akaflieg Braunschweig nach der Wiedergründung. Mit ihr sollte fehlendes Know‑How wieder hergestellt und Anschluss an die aktuellen Entwicklungen des Segelflugzeugbaus gewonnen werden. Somit wurde ein Einsitzer mit 15 Metern Spannweite in Holzbauweise mit V‑Leitwerk und starrem Laminarprofil konstruiert.

Als SB 5A hatte sie im Juni 1959 ihren Erstflug. Sie hatte eine kleine Buckelhaube und einen Bremsfallschirm, aber keine Bremsklappen in den Flächen. Dies stellte einen erheblichen Nachteil dar, da der Bremsfallschirm nicht zuverlässig funktionierte. Im Juni 1961 flog die SB 5A in eine Gewitterwolke ein und zerbrach auf Grund der starken Turbulenzen. Der Pilot konnte mit dem Fallschirm abspringen und wurde nicht verletzt. Die Firma Eichelsdörfer erwarb die Lizenzrechte zum Nachbau der SB 5. Diese Version, SB 5B genannt, bekam ein geändertes Rumpfvorderteil mit eingestrakter, langer Haube und Bremsklappen. Eichelsdörfer fertigte 20 Exemplare; außerdem wurden noch zahlreiche Nachbauten von Amateuren, zum Teil mit Bausätzen, erstellt. Nach Aufhebung der Spannweitenbeschränkung in der Clubklasse entstand die SB 5E mit 16 m Spannweite. 1965 baute die Akaflieg die SB 5C. Bei ihr wurde das SB 8 Cockpit erprobt. Sie erhielt ein Rumpfvorderteil in Balsaholz‑GFK‑Sandwichbauweise mit einer abgesetzten Haube. Nach Ihrer Rückkehr nach Braunschweig wurde sie 2012 als fliegendes technisches Denkmal anerkannt und wird mit Hilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, der Braunschweigischen Landessparkasse, der Niedersächsischen Sparkassenstiftung sowie der Stadt Braunschweig von einem Alten Herren der Akaflieg grundüberholt

Technische Daten




Tragfläche

Spannweite: 15,00 m
Flügelfläche: 13,00 m²
Streckung: 17,3
V-Form: 0,5°
Profil: NACA 633-618

Rumpf

Länge: 6,65 m
Breite: 0,60 m
Höhe: 0,88 m
Fahrwerk: fest, ungefedert

Leitwerk

Ausführung: V-Leitwerk
Breite horiz. Projektion: 2,80 m
Höhe vert. Projektion: 1,69 m
Fläche horiz. Projektion: 1,70 m²
Fläche vert. Projektion: 1,40 m²
Ausschlag als Höhenleitwerk: ±25°
Ausschlag als Seitenleitwerk: ±35°

Massen

Fluggewicht: 325 kg
Rüstgewicht: 220 kg
Zuladung: 105 kg
Flächenbelastung: 23,1 kg/m²

Flugleistungen

Mindestgeschw.: 60 km/h
Höchstgeschw.: 200 km/h
Gleitzahl: 32,5 bei 77 km/h
geringstes Sinken: 0,63 m/s bei 66 km/h