SB 15

Das Projekt der SB 15 sieht vor, mit möglichst einfachen Mitteln einen leistungsstarken 20 m‑Doppelsitzer, der ebenfalls für Schulungszwecke eingesetzt werden kann, zu entwickeln und zu bauen.

SB 15 DreiseitenansichtHierfür werden bereits bestehende Formen verwendet und teilweise für unsere Zwecke leicht modifiziert. Für den Rumpf konnte die Form der fs 31/fs 33 der Akaflieg Stuttgart organisiert werden. Sowohl Fahrwerk als auch Leitwerk sollen von kommerziellen Flugzeugen übernommen werden: das Fahrwerk der ASH 25, das Leitwerk der ASH 26. Die sehr gute Aerodynamik des SB 14 Profils wird auch am neuen Prototypen in verlängerter Form wiederzufinden sein. Jedoch kann durch die kleine Flügelfläche und die damit relativ hohe Flächenbelastung die vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit nur mit drastisch reduziertem Leergewicht erreicht werden – ca. 30% gegenüber vergleichbaren Segelflugzeugen. Diese Einsparungen sollen vor allem durch optimale Werkstoffausnutzung, neue Bauweisen und präzises Arbeiten erreicht werden.

In den letzten Jahren sind deutliche Fortschritte erzielt worden, mit der die SB 15 in den kommenden Jahren hoffentlich rasche Fortschritte bis hin zur Fertigstellung machen wird.

Vorläufige technische Daten

Tragfläche
Spannweite 20,00 m
Flügelfläche 12,33 m²
Streckung 32,4
V-Form
Pfeilung -3°
Schränkung keine
Profil CA2-134/15V2 (innen)
CA2-134/18 (außen)
Bremsklappen Schempp-Hirth, dreiteilig

 

Seitenleitwerk
Höhe 1,23 m
Fläche 1,06 m²
Streckung 1,43
Profil wie ASH 26

 

Rumpf
Länge 8,73 m
Fahrwerk einziehbar, gefedert

 

Massen
Flugmasse 640 kg
Rüstmasse 304 kg
Zuladung 220 kg
Wasserbalast 160 l
Flächenbelastung 31-52 kg/m²

 

Flugleistungen
Mindestgeschwindigkeit 80 km/h
Höchstgeschwindigkeit 270 km/h
bestes Gleiten >50
geringstes Sinken <0,5 m/s
Aktuelles zur SB 15