In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Braunschweig und dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt.
Mitglied in der idaflieg und OSTIV.

Unsere Prototypen

In der Geschichte des Vereins wurden bisher insgesamt 17 Prototypen gebaut. Vor 1945 entstanden die Segelflugzeuge SB 1 bis SB 4,
zwei Motorflugzeuge MB 5 und MB 12 sowie ein weiteres Segelflugzeug SB 6. Über diese Prototpyen gibt es nicht mehr
viel Informationen - Bilder, technische Daten und Berichte sind jedoch unseren Festschriften und der Chronik zu entnehmen.

Sobald die Fliegerei nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland wieder erlaubt war, nahm die Akaflieg ihre wissenschaftliche Arbeit wieder auf
und konstruierte die Prototypen SB 5 bis SB 14. Die ausführlichen Beschreibungen dieser neueren Prototypen werden zur
Zeit überarbeitet und sind später an dieser Stelle zu finden. Leider müssen wir daher zunächst auf unsere Festschriften und die
Prototypen-CDs verweisen, aus denen ausführliche Daten, Berichte und Bilder entnommen werden können.

Prototypen-Parade 2002
Anlässlich der 80-Jahr-Feier am 1. November 2002 trafen (fast) alle noch existierenden Prototypen,
die nach dem 2. Weltkrieg von der Akaflieg gebaut wurden, in Braunschweig für ein Foto zusammen.
Im Uhrzeigersinn und vorne in der Mitte beginnend: Die noch ungefinishte SB 14, SB 12, SB 11,
SB 10, der Rumpf der SB 9, SB 8, SB 7b, der Nurflügler SB 13 und schließlich die SB 5c mit
V-Leitwerk. Leider fehlt in der Runde die SB 6, die 1964 abstürzte.