Idaflieg-Zellenwartlehrgang 2015 in Aachen

Die Teilnehmer des Zellenwartlehrgangs nach der bestandenen Prüfung

Am Montagabend sind drei unserer Mitglieder nach vier Stunden Fahrt am Flugplatz Aachen-Merzbrück angekommen. Dort warteten bereits zwei weitere Mitglieder, welche seit Samstag am Idaflieg-Kunstfluglehrgang teilnahmen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am Flugplatz, machten wir uns auf den Weg in die Werkstatt, wo es dann direkt mit dem ersten Theorieteil losging. Nachmittags gingen wir dann zum praktischen Teil über. In drei Gruppen aufgeteilt, durchliefen wir verschiedene Stationen: Schäften und Reparatur von GFK-Bauteilen, Laminieren mit Vakuumabsaugung, sowie Lackieren und Finish-Arbeiten behandelt. Mittwoch folgte ein längerer Theorieteil, in dem uns das Wissen für das Grundmodul für technische Ausbildungen vermittelt wurde. Die abschließende Theorieprüfung wurde von allen Teilnehmern erfolgreich bestanden.

In den verbleibenden Tagen wurde die restliche Ausbildung zum Zellenwart durchlaufen. Am Samstag fand noch einmal eine Wiederholung mit anschließender theoretischer Prüfung statt, die abermals alle Teilnehmer bestanden haben. Abschließend grillten wir mit den noch verbleibenden Teilnehmern und zahlreichen Mitgliedern der Flugwissenschaftlichen Vereinigung Aachen. Vielen Dank an die Aachener, die den Lehrgang auf die Beine gestellt haben!

Idaflieg-Kunstfluglehrgang 2015

Idaflieg-Kunstfluglehrgang 2015

Während des Zellwartlehrgangs fand parallel auch der Kunstfluglehrgang in Aachen statt. Das Wetter war die Woche über nicht besonders gut, trotzdem konnten am letzten Tag die Prüfungen abgenommen werden. Herzlichen Glückwunsch an Arne, der nun stolzer Besitzer eines Kunstflugscheines ist!

Idaflieg-Herbstschulungslager 2015 in Karlsruhe

Vom 26.09. bis zum 11.10. fand bei der Akaflieg Karlsruhe das Idaflieg-Herbstschulungslager statt. Mit sechs Schülern, einem Fluglehrer und unserer ASW 28 war die Akaflieg Braunschweig dort gut vertreten.

In der windigen aber sonnigen ersten Woche herrschte recht gute Herbstthermik, so dass einige Flugstunden zusammen kamen. Die zweite Woche war vom Wetter her etwas schlechter als die erste. Es gab kaum noch nutzbare Thermik, dafür war der Wind deutlich schwächer. Perfektes Platzrundenwetter, das auch jeden Tag ausgiebig genutzt wurde.

Geschult wurde auf drei DG 1000 sowie einer ASK 13 und für die Schüler, welche die A-Prüfung bereits bestanden haben, standen unsere ASW 28, sowie die AK 5b der Karlsruher zur Verfügung. Später gesellten sich noch eine ASW 28-18m sowie ein Astir CS dazu.

Übernachtet wurde bei der Akaflieg Karlsruhe, von dort aus ging es jeden Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück zum Flugplatz nach Rheinstetten. Da sich die Flugplatzverpflegung meist auf Brötchen und die Reste vom Vorabend beschränkte, wurde am Abend umso ausgiebiger gekocht. Danach war immer genug Zeit sich mit Mitgliedern der anderen Akafliegs auszutauschen.

Highlights dieses Jahr waren die beiden Sunrisefliegen und natürlich das Bergfest, zudem nochmal viele Idaflieger anreisten. Der Flugbetrieb am nächsten Tag, fand aufgrund der ausgedehnten Feier in einem eher kleinen Kreis statt. Erfreulich war, dass es wieder einige erste Alleinflüge gab, welche natürlich dementsprechend zelebriert wurden. Ein Schüler aus unseren Reihen konnte sich ebenfalls frei fliegen.